• WILLKOMMENSANGEBOT
  • BIS ZU 30% BONUS PILLEN
  • FÜR ALLE BESTELLUNGEN
Kundendienst Kundendienst
Arbeitsstunden 09:00 - 17:00
Österreich Gebührenfrei +43 800 802 211
Schweiz Gebührenfrei +41 52 5880 706
United Kingdom +44 203 925 5779
Deutschland Gebührenfrei +41 52 5880 706
Contact Email support@potenzmittelde.com

Erectile Dysfunction wichtige Artikel Blog.

Potenzsteigernde Ernährung, mit diesen Lebensmitteln und Getränken klappt's

In Deutschland leiden rund 5 Millionen Männer unter Erektionsstörungen. Manche dauerhaft, manche nur in temporären Lebensphasen. Ihnen allen ist gemein, dass die mangelnde Potenz am Selbstwertgefühl nagt und die Partnerschaft sowie die eigene innere Ausgeglichenheit davon beeinträchtigt wird. Wirksame Hilfsmittel von Vakuumpumpe bis Viagra gibt es viele, doch auch über die Ernährung können kleine Erfolge verbucht werden.

Wie wirken Lebensmittel zur Potenzsteigerung? 

Während Aphrodisiaka eine luststeigernde Wirkung haben, wirken natürliche Potenzmittel vor allem bei körperlichen oder psychisch bedingten Erektionsstörungen. Man versteht darunter Mittel, die ohne künstliche Chemie auskommen und meist entsprechend nebenwirkungsarm sind – was nicht gleichbedeutend ist mit völliger Nebenwirkungsfreiheit. Die Studienlage zu natürlichen Potenzmitteln ist sehr dünn und teils widersprüchlich. Dennoch haben schon viele Männer positive Erfahrungen mit der Potenzsteigerung per Ernährung gemacht. Selbst ausprobieren schadet in den allermeisten Fällen nicht!

Erektionsstörung bei Frauen und wie Sie sexuelle Befriedigung finden können

Wenn es um das Thema sexuelle Unlust und Frauen geht, gibt es viele Scherze über Frauen und ihre typische Migräne. Doch eine sexuelle Dysfunktion der Frau ist mehr als einfach keine Lust zu haben und frigide zu sein. Sie hat vielschichtige Ursachen und belastet die Frau selbst enorm.

Die sexuelle Dysfunktion der Frau ist nicht immer leicht abgrenzbar 

Von einer sexuellen Dysfunktion der Frau spricht man dann, wenn ihre eigenen Ansprüche an ein erfüllendes Sexualleben nicht erfüllt werden. Eine Frau, die beispielsweise einfach weniger Lust auf Sex hat, als ihr Partner, ohne dass ihr etwas fehlt, hat folglich keinen primären Leidensdruck und fällt daher nicht unter die Defnition der sexuellen Dysfunktion. Es entwickelt sich jedoch meist ein sekundärer Leidensdruck, wenn die betreffende Frau merkt, dass ihr Partner unzufrieden mit dem gemeinsamen Sexualleben ist. Da beides ineinander verschwimmen kann, gilt es, genau hinzusehen, ob eine sexuelle Dysfunktion oder einmal nur sexuelle Inkompatibilität mit dem jeweiligen Partner vorliegt.

Vorzeitiger Samenerguss Übungen zum Kontrollieren lernen und die Ursachen

„Zu früh kommen“ – der Alptraum jedes Mannes und auch jeder Frau. Ist das Problem besonders ausgeprägt, kommt der Mann schon nach wenigen Sekunden, unmittelbar nach dem Eindringen, zum Orgasmus. Ist er bereit für Runde 2, ist die Erregung der Partnerin dahin und es kommt zu beidseitiger Frustration. Doch Männer können lernen, ihre Ejakulation effektiv zu kontrollieren und erst dann zum Höhepunkt zu kommen, wenn sie auch wirklich wollen.

Vorzeitiger Samenerguss und Ursachen dafür 

Vor langer Zeit ging man noch davon aus, dass der Ejaculatio praecox – so die medizinisch präzise Bezeichnung für den überstürzten Samenerguss – rein psychische Gründe habe. Inzwischen weiß man, dass auch neurobiologische Ursachen vorliegen können. Man unterscheidet die primäre von der sekundären Form. Bei einem primären vorzeitigen Samenerguss bestand das Problem schon immer. Die Kontrolle über den Zeitpunkt des Orgasmus ist dann auch meist bei der Selbstbefriedigung mangelhaft.